Aude


Aude
Provenance. Vient du germain "ald" Signifie : "Ancien" Se fête le 18 novembre.
Histoire. Sainte Aude est une proche compagne de Sainte Geneviève, à Paris, au VIème siècle. On ne sait rien sur sa vie. Elle fut honorée par Saint Louis, au XIIIème siècle, à son retour de Terre Sainte.
Caractère. Discrètes, elles sont peu influençables et se déterminent elles-mêmes. Parfois rêveuses et indifférentes à leur entourage, il faut savoir les bousculer pour les ramener à la réalité. Très émotives, intuitives, coquettes, ce sont de redoutables séductrices. Elles sont possessives et leur vie amoureuse est intense.

Dictionnaire des prénoms français, arabes et bretons. 2013.

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Aude — Saltar a navegación, búsqueda Aude …   Wikipedia Español

  • Aude — Die Aude bei CarcassonneVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Aude — (spr. Obd), 1) Fluß im französischen Departement Aude, Quelle: Anglos auf den Pyrenäen; Nebenflüsse: Aufon, Orbieu, Bretonne, theilt sich in 2 Arme (A. u. Robine) u. mündet in das Mittelmeer. 2) Departement in SFrankreich, zwischen dem Mittelmeer …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aude —   [oːd],    1) die, Fluss in Südfrankreich, 223 km lang, entspringt in den Ostpyrenäen und mündet bei Narbonne ins Mittelmeer (Golfe du Lion). Am Oberlauf wird der Gebirgsfluss (malerische Schluchten, Stauseen) zur Energiegewinnung genutzt. Im… …   Universal-Lexikon

  • Aude [1] — Aude (spr. ōd ), Fluß im südlichen Frankreich, entspringt am Roc d A. in den östlichen Pyrenäen, fließt, anfangs durch enge Schluchten, gegen N. bis Carcassonne, dann, auf dem linken Ufer vom Canal du Midi begleitet, gegen O. und mündet mit dem… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aude [2] — Aude, Departement im südlichen Frankreich, benannt nach dem gleichnamigen Fluß (s. oben), ist aus Teilen von Languedoc, und zwar Narbonnais, Rasez, Carcassez und Lauragais, gebildet, grenzt gegen N. an die Departements Tarn und Hérault, gegen O.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aude — (spr. ohd), Fluß im südl. Frankreich, kommt von den Ostpyrenäen, mündet ins Mittelmeer, 223 km lg. – Das Dep. A., Teil von Languedoc, 6342 qkm, (1901) 313.531 E.; Hauptstadt Carcassonne …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Aude — (Od), Pyrenäenfluß in Frankreich, der nach einem Laufe von 30 M. unweit Narbonne in das Mittelmeer fließt. Von ihm hat das Andedepartement den Namen, ein Theil der Languedoc, 120 QM. groß, 290000 E., von den Vorpyrenäen bis an die Ausläufer der… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Aude — es un departamento de Francia y su capital es Carcasona. . * * * Río de Francia. Nace en los Pirineos orientales y desemboca en el Mediterráneo; 223 km. Departamento francés regado por el río homónimo, en la región del Languedoc; 6 232 km2 y 298… …   Enciclopedia Universal

  • Aude — fl. de France (223 km); naît dans les Pyr. Orient., se jette dans la Méditerranée. Dép.: 6 232 km²; 298 712 hab.; ch. l. Carcassonne. V. Languedoc Roussillon (Rég.) …   Encyclopédie Universelle

  • Audé — Variante de Audié, nom de personne d origine germanique (Aldhari : ald = vieux + hari = armée) …   Noms de famille


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.